Tonda di Chioggia (Kringelbete)

Typ: Beta vulgaris

Pflanzengröße: 50-60 cm hoch

Pflanzabstand: 10-15 cm

Reihenabstand: 30 cm

Saattiefe: 3 cm

Direktsaat / Anzucht: Ab mitte April

Frostfest: ja

Standort: Volle Sonne / Halbschatten

Anbaugebiet: Korschenbroich NRW 

Erzeugerbetrieb: Don Giardino Permakultur

 

Die Rote Bete Tonda di Chioggia gehört zu den sogenannten Kringelbeten, die sich durch ein sehr schönes optisches Erscheinungsbild hervorheben von der klassischen Roten Bete. Diese Pflanzengattung gehört zur Kulturform der Rüben, die zur Familie der Fuchsschwanzgewächse gehört. Weitere Bezeichnungen wäre Rande in der Schweiz oder Rahne in Teilen Bayerns sowie Österreich. In ihrem Herkunftsland Italien bezeichnet man diese historisch wertvolle Sorte als Barbabietola rossa di Chioggia oder auch als „Erbetta del Doge“. Von der Pflanze können alle Teile von der Knolle bis zum Laub verwertet werden. Man kann sie roh, gegart oder gebraten konsumieren. Mir persönlich gefällt der Carpaccio mit etwas Zitronensaft und Rucola am besten, da diese Zubereitungsart 100% der Nährstoffe erhält. Geschmacklich mundet diese Sorte weniger erdig und wird auch süßlicher als die gängige rote Bete. Die Pflanzen sind äußerst robust, fast anspruchslos und pflegeleicht. Selbst nach einem Hagelsturm erholen sich die Pflanzen zügig. Kalte Temperaturen bis -15 Grad sind auch kein Problem. Die Knollen können in einer Erdmiete, oder in Sand eingeschlagen, ganz prima als Wintervorrat eingelagert werden. Das macht die Tonda di Chioggia Kringelbete  für die Selbstversorgung sehr empfehlenswert.

Tonda di Chioggia (Kringelbete)

2,50 €Preis
  • Inhalt:

    100 Samen

  • Info:

    Nicht für den kommerziellen Anbau gedacht, nur für private Zwecke geeignet.